Naturheilpraxis Sarah Vocale

Behandlungsablauf & Honorar

Wie lange dauert ein Behandlungstermin und wie viele Termine sind erforderlich?

Der Ersttermin beinhaltet eine ausführliche Anamnese. Ich möchte Sie ganzheitlich behandeln und die Ursachen Ihrer Beschwerden finden. Nehmen Sie sich für diesen Termin deshalb ausreichend Zeit – meist werden 60 – 90 Minuten benötigt.

Die anschliessende Behandlungsart und der Behandlungsumfang sind so individuell wie Sie selbst.

Ich erkläre Ihnen im Vorfeld genau, welche Behandlung ich Ihnen vorschlage und mit welchem Behandlungsumfang dies verbunden wäre. 

Alle Behandlungen finden nach Terminabsprache statt. Dadurch entfallen unangenehme Wartezeiten weitestgehend. Kommen Sie bitte pünktlich, also auch nicht zu früh, da ich keinen Wartebereich habe. Bitte sagen Sie vereinbarte Termine spätestens 24 Stunden vorher ab.

Welche Kosten entstehen?

Das Beratungs- und Behandlungshonorar beträgt 80,- € pro Stunde und richtet sich größtenteils nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH). Diese wurde in Ihren Inhalten jedoch seit 1985 so gut wie gar nicht angepasst. Deshalb existieren für neuere Behandlungsformen und auch für ausführliche Beratungsgespräche keine adäquaten Gebührenziffern. In diesen Fällen werden Analogziffern berechnet oder die Leistungen separat auf der Rechnung aufgeführt.

Beratungen am Telefon und per E-Mail werden ebenfalls im Stundensatz abgerechnet.

Sie können in meiner Praxis bar, per EC-Karte oder durch Überweisung bezahlen. In begründeten Einzelfällen ist auch eine Ratenzahlung möglich – hierzu sprechen Sie mich bitte vor Beginn der Behandlung an.

Für nicht abgesagte Termine behalte ich mir vor, den ausgefallenen Termin privat in Rechnung zu stellen.

Ich weise darauf hin, dass meine Gebühren von Ihnen zu begleichen sind, unabhängig von einer evtl. Übernahme durch eine Krankenversicherung.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Übernimmt meine Krankenversicherung die Kosten?

Je nach dem, wie Sie versichert sind, können die Kosten ganz oder teilweise von Ihrer Versicherung übernommen werden. 

Gesetzlich versichert?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kosten für eine Behandlung durch Heilpraktiker.

Eventuell besitzen Sie eine private Krankenzusatzversicherung, die Kosten für alternative Heilmethoden bezuschusst oder übernimmt? Dann lesen Sie im nächsten Absatz.

Privat versichert? Beihilfeberechtigt?

Private Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für Behandlungen beim Heilpraktiker ganz oder teilweise – je nach dem von Ihnen gewählten Tarif. Bitte klären Sie im Vorfeld ab, in welchem Rahmen die Leistungen von Ihrer Versicherung übernommen werden. Nennen Sie mir bitte bei unserem Erstgespräch Ihre Versicherung und den jeweiligen Tarif, damit ich Ihnen eine entsprechende Rechnung ausstellen kann.

Keine passende Versicherung?

Dann können Sie die Kosten für Ihre Heilbehandlung von der Steuer absetzen. Sprechen Sie hierzu bitte ihren Steuerberater an.

Nach oben scrollen